E-Tech

Elektroauto kaufen: So finden Sie das passende Fahrzeug

21.1.2022

Megane E-Tech

Sie haben sich dazu entschlossen, ein Elektroauto zu kaufen? Von der Reichweite bis zur Instandhaltung - bei der Auswahl und beim Kauf gibt es einige wichtige Faktoren zu beachten, um mit dem neuen Fahrzeug glücklich zu werden. In diesem Guide erhalten Sie praktische Tipps und erfahren, welche Förderung Sie als Besitzer eines E-Autos in Anspruch nehmen können.

Augen auf beim Autokauf: Das müssen Sie beim Kauf beachten

Egal ob E-Auto oder Verbrenner: Beim Autokauf gibt es in jedem Fall einige wichtige Punkte, die man beachten und abklären muss, um die richtige Entscheidung zu treffen. Beim Kauf eines Neuwagens ist vor allem die Probefahrt ein Angebot, das Sie auf jeden Fall in Anspruch nehmen sollten. So können Sie das Fahrzeug Ihrer Wahl vor dem Kauf auf Herz und Nieren testen und so schauen, ob es Ihren Erwartungen entspricht. Für die Probefahrt muss zuvor ein Termin vereinbart werden. Dazu sollte man sich mehrere Stunden Zeit nehmen. Zudem empfiehlt es sich, folgende Tipps umzusetzen:

  • Die Probefahrt sollte idealerweise bei hellem Tageslicht erfolgen. Insbesondere während der Wintermonate bieten sich der Vormittag oder die frühen Nachmittagsstunden an.
  • Zudem sollte man einen Tag auswählen, an dem der Wetterbericht keinen Regen oder Schneefall ankündigt, damit die Fahrt unter günstigen Voraussetzungen stattfinden kann.
  • Idealerweise begleitet Sie eine Vertrauensperson, die Ihnen bei der Probefahrt als Beifahrer zur Seite stehen kann, denn vier Augen sehen bekanntlich mehr als zwei.
  • Legen Sie im Vorfeld fest, welche Strecke Sie fahren wollen. Idealerweise werden dabei unterschiedliche Fahrbahnen und Verkehrssituationen getestet, wie etwa Stadtverkehr, Autobahnen etc. Auf diese Weise kann man das Auto in verschiedenen Geschwindigkeiten fahren.
  • Checken Sie den Stauraum des Autos (Kofferraum, Ablageflächen etc.) um zu schauen, ob das Platzangebot Ihren Ansprüchen genügt.1

Da es sich bei einem Autokauf um eine größere Investition handelt, sollte man sich einige Tage Zeit nehmen, um sicher zu gehen, ob das gewünschte Modell auch den eigenen Bedürfnissen entspricht und man dieses Auto auch wirklich haben möchte.

Reichweite, Wallbox und Co: Das müssen Sie vor dem Kauf eines Elektroautos wissen

Bei Wartung und Betrieb unterscheiden sich Elektroautos in vielen Punkten wesentlich von Autos mit konventionellem Antrieb. Am augenscheinlichsten ist, dass E-Autos auch im Eigenheim aufgeladen werden können. Idealerweise wird dazu eine Wallbox verwendet, die das sichere Aufladen gewährleistet und in der Garage oder dem Stellplatz installiert werden kann. Die Installation und Inbetriebnahme muss dazu unbedingt durch einen Fachelektriker erfolgen. Wenn Sie zur Miete wohnen, muss diese Anschaffung im Vorfeld mit dem Vermieter oder der Hausverwaltung abgeklärt werden. Mehr über Wallboxen erfahren Sie hier. 

Ein wesentliches Kriterium beim Kauf eines E-Autos ist für viele die Reichweite. Je leistungsstärker und größer die Batterie, desto größer ist in der Regel auch die WLTP-Reichweite. Doch das bedeutet nicht automatisch, dass das Modell mit der größeren Reichweite die richtige Wahl ist. Sollte man oft auf Autobahnen unterwegs sein und lange Strecken am Stück zurücklegen, ist ein Auto mit einer hohen Reichweite zweifellos vorteilhaft. Wollen Sie Ihr Elektroauto in erster Linie für Fahrten in der Stadt nutzen? In diesem Fall können Sie auch mit einem Modell glücklich werden, das über eine kleinere Batterie verfügt. Zwar ist in diesem Fall die Reichweite kleiner, doch dadurch dass das Netz an öffentlichen Lademöglichkeiten in Städten immer dichter wird, können die Standzeiten zum Laden genutzt werden. Kleinere Batterien haben zudem den Vorteil, dass sie einen geringeren Verbrauch aufweisen als größere Batterien, somit auch geringere Kosten fürs Laden fällig werden und bei vorausschauender Nutzung auch eine bessere Ökobilanz haben.2

Eine wesentliche Entscheidungshilfe beim Kauf eines E-Autos könnte die Erstellung eines Fahrprofils sein. Dazu beobachtet man über mehrere Wochen das eigene Fahrverhalten und notiert sich, welche Strecken man im täglichen Leben zurücklegt. So bekommt man eine Einschätzung, welche Reichweiten man tatsächlich benötigt.3

Förderungen von E-Autos: So können Sie Geld sparen

Elektroautos sind mit einem höheren Anschaffungspreis verbunden als vergleichbare Modelle mit konventionellem Antrieb. Dennoch rentiert sich der Kauf eines E-Autos, sowie auch der Betrieb in finanzieller Hinsicht. So können Sie Förderungen und steuerliche Vorteile nutzen. In Österreich sind das folgende:

  • der Kauf eines Fahrzeugs mit reinem Elektroantrieb wird mit 5000 Euro gefördert, wobei E-Autos mit einem Brutto-Listenpreis von über 60.000 Euro in der Basisausstattung ausgenommen sind4
  • die einmalige Normverbrauchsabgabe (NoVA) entfällt beim Kauf eines Elektrofahrzeugs

 

 

 

1 Quelle: https://www.allianzdirect.de/kfz-versicherung/probefahrt-ratgeber/

2 Quelle: https://www.adac.de/rund-ums-fahrzeug/elektromobilitaet/kaufen/elektroauto-batterie-groesse/

3 Quelle: https://www.youtube.com/watch?v=YfLKL8mamFA

Quelle: https://www.oesterreich.gv.at/themen/bauen_wohnen_und_umwelt/elektroautos_und_e_mobilitaet/Seite.4320020.html

 

(Stand: 01/2022 - Irrtümer vorbehalten)