Neues von Renault

Neuer Renault Kangoo mit modernen Fahrassistenzsystemen

2021-11-05

  • Kangoo

Im neuen Renault KANGOO sorgen zahlreiche moderne Fahrassistenzsysteme für hohen Komfort und vorbildliche Sicherheit. Wir stellen die cleveren Helfer vor – vom Notbremsassistent mit Fußgängererkennung über Spurhaltewarner und Easy-Park-Assistent bis hin zu Toter-Winkel-Assistent.

Der neue Renault KANGOO definiert das Konzept des Kombivans neu. Die dritte Generation des KANGOO überzeugt mit ihrem neuen, besonders wertigen Design, hervorragendem Platzangebot und moderner Konnektivität. Darüber hinaus setzt das Multitalent auch bei der aktiven Sicherheit neue Maßstäbe. Davon zeugen zum Beispiel die zahlreichen modernen Fahrassistenzsysteme, die bereits serienmäßig an Bord sind.

 

Zum Marktstart bietet der vielseitige Franzose bereits in der Basisversion EDITION ONE Fahrassistenzsysteme, die das Fahren komfortabler und sicherer gestalten, wie Spurhalteassistent, Sicherheitsabstand-Warner, Müdigkeitswarner sowie den Notbremsassistenten mit Fußgängererkennung. Dank der ab Werk verbauten Einparkhilfe hinten gehen Parkmanöver ebenso leicht wie bequem von der Hand.

Neuer Renault KANGOO ab Werk mit Toter-Winkel-Assistent

Ein besonders praktisches Sicherheits-Feature im neuen Renault KANGOO – und ein echtes Novum bei Renault – ist der ebenfalls serienmäßige Toter-Winkel-Assistent. Er kombiniert die Funktionen des Spurhalteassistenten mit denen des Toter-Winkel-Warners. Das heißt: Das System warnt den Fahrer optisch und akustisch, wenn ein Spurwechsel gefährlich wird. Falls notwendig, greift er ab einer Geschwindigkeit von 70 km/h auch aktiv in die Lenkung ein. So trägt der Toter-Winkel-Assistent dazu bei, einen Seitenaufprall mit einem anderen Verkehrsteilnehmer auf der Parallelspur zu verhindern. Bei Fahrgeschwindigkeiten unterhalb von 70 km/h arbeitet das System wie ein konventioneller Toter-Winkel-Warner.

 

Je nach Ausstattung verfügt der Renault KANGOO der dritten Generation zudem über weitere Fahrassistenzsysteme und Komfortdetails. Hierzu zählen Fernlichtassistent, Einparkhilfe vorne, Rückfahrkamera sowie der Easy-Park-Assistent. Letzterer ermöglicht das teilautonome Ein- und Ausparken.

Der Kombivan von Renault ermöglicht teilautonomes Fahren

Künftig wird Renault das Angebot an Fahrassistenzsystemen um den adaptiven Tempopiloten mit Stop & Go-Funktion sowie den Autobahn- und Stauassistenten erweitern. Beide Systeme symbolisieren einen wichtigen Schritt auf dem Weg zum automatisierten Fahren. Der adaptive Tempopilot mit Stop & Go-Funktion passt die Fahrgeschwindigkeit automatisch so an, dass der Renault KANGOO den Sicherheitsabstand zum vorausfahrenden Fahrzeug einhält. Der Autobahn- und Stauassistent kann den Kombivan im Rahmen gewisser Grenzen komplett übernehmen und selbstständig lenken. Voraussetzung: Das Fahrzeug befindet sich auf einer Autobahn oder mehrspurigen Straße mit Fahrbahnmarkierungen. Außerdem muss der Fahrer die Hände weiterhin am Steuer belassen und den Verkehr beobachten.

 

Last but not least werden für den Renault KANGOO mittelfristig auch die Anhängerstabilitätskontrolle sowie die Seitenwindstabilisierung erhältlich sein. Sie wollen mehr über den neuen Renault KANGOO erfahren? Wir haben für Sie fünf fantastische Features des Kombivans zusammengefasst.

 

 

(Stand 10/2021, Irrtümer vorbehalten)

Wir benutzen Cookies um Ihnen spezielle Services und personalisierte Inhalte zu liefern.
Mehr erfahren