Terminvereinbarung

Wir finden für Sie schnellstmöglich einen Termin und helfen Ihnen sofort, wenn Ihr Fahrzeug doch einmal stehen bleiben sollte.

In saisonalen Spitzenzeiten (z. B. Räderwechsel) oder morgens nach Werkstattöffnung lassen sich allerdings kürzere Wartezeiten nicht völlig vermeiden.

Mobilitätslösung

Sie bleiben mobil, z. B. mit einem Ticket für öffentliche Verkehrsmittel, Taxi-Bons, den Hol- und Bringdienst, Leihräder, E-Bikes bis hin zum preiswerten Ersatzwagen. Geben Sie uns Ihren Wunsch bei der Terminvereinbarung an, und wir reservieren die gewünschte Mobilitätslösung!

Fahrzeugannahme

Ihr Serviceberater nimmt Ihre Wünsche und zu beauftragende Arbeiten auf. Er informiert Sie über alle im Rahmen der beauftragten Wartung notwendigen Arbeiten, macht Sie auf eventuell vorhandene Fahrzeugmängel aufmerksam und nennt Ihnen den voraussichtlichen Fertigstellungstermin inkl. der zu erwartenden Kosten. Von Ihrem unterzeichneten Auftrag erhalten Sie eine Kopie für Ihre Unterlagen.

Auftragsausführung und Wartungscheckliste

Alle beauftragten Arbeiten werden mittels einer Wartungscheckliste abgearbeitet. So können Sie sicher sein, dass Ihr Fahrzeug auf „Herz und Nieren“ überprüft wurde. Falls wir etwas feststellen, was in näherer Zukunft gewartet werden sollte, informieren wir Sie bei der Fahrzeugrückgabe darüber. Gerne erinnern wir Sie auch telefonisch oder per E-Mail.

Auftragserweiterung

Falls Arbeiten notwendig sind, die bei der Annahme nicht festgestellt wurden, nehmen wir mit Ihnen Kontakt auf und holen für die Durchführung dieser Zusatzarbeiten Ihre ausdrückliche Zustimmung ein. Wenn Sie uns eine E-mail Adresse nennen, senden wir Ihnen gerne einen detaillierten Kostenvoranschlag oder sogar ein Video. 

Fahrzeugrückgabe und Rechnungserklärung

Wir informieren Sie gerne telefonisch oder mittels SMS über die Fertigstellung Ihres Fahrzeugs.

Bei Abholung Ihres Fahrzeugs erklären wir Ihnen die Werkstattrechnung, so dass Sie Transparenz über die Kosten haben.