Die Studie EZ-GO ist ein selbstfahrendes Robo-Taxi für sechs Personen, das sich autonom im Straßenverkehr zurechtfindet. Über eine Smartphone-App kann das EZ-GO zu einem beliebigen Abholpunkt geordert werden. Alternativ können die Fahrgäste an fixen Standpunkten zusteigen und zu bestimmten Haltestellen, beispielsweise in der Stadt, fahren. Die Studie überwacht ihr Umfeld permanent und ist selbst in unvorhersehbaren Situationen in der Lage, rechtzeitig zu bremsen und in sicherer Position anzuhalten. Andere Verkehrsteilnehmer erkennen den Fahrmodus des EZ-GO an verschiedenfarbigen Leuchtbändern an Front und Heck. So wissen beispielsweise Fußgänger, wann sie die Straße sicher überqueren können. Die Studie ist rein elektrisch, voll autonom und durch ihre große Zugangsöffnung mit Einstiegsrampe auch mit Rollstuhl oder schwerem Gepäck leicht zu betreten.